Titlis 3020

Engelberg

Der Titlis ist mit einer Höhe von rund 3'020 Metern ein markanter Gipfel der Alpen und bietet ein einzigartiges Panorama auf die Alpenkette im Süden und die Zentralschweiz im Norden. Die Titlis Bergbahnen AG investiert rund 100 Mio. in dieses Leuchtturmprojekt, welches durch die Architekten Herzog & de Meuron entworfen und umgesetzt wird.

Der Antennenturm besteht aus einem zweischaligen Betonsockel und einer Stahlkonstruktion. Sinngemäss dem industriellen Stahlbau fügen die Architekten zwei horizontale Körper in die bestehende Struktur ein. Die beiden sich kreuzenden Balken sind verglast und werden als Bar und Restaurant genutzt.

Die Bergstation ist als Ersatzneubau onzipiert, welche wie ein Kristall aus dem Berg herauswächst. Nebst der Gondelstation der Rotair, sind Shops und ein Restaurant im obersten Geschoss angeordnet. Die Nutzungen sind über eine grosse, mehrgeschossige Halle verbunden, welche dem Besucher ermöglicht die Aussicht auf das Bergpanorama zu geniessen und die Topografie des Berges zu erleben.

Wir begleiten die Projektierung und Realisierung des Bauvorhabens in der Verantwortung für die Bauphysik und Akustik.

Bilder: Herzog & de Meuron